Artikel
1 Kommentar

Adventskalendertausch 2016

Wie schon im letzten Jahr kam im August eine Mail von Goldengelchen, ob ich denn am diesjährigen Adventskalendertausch teilnehmen mag. Da es letztes Jahr so wundervolle Tage waren, an denen ich jeden Morgen so einzigartige Dinge auspacken durfte, sagte ich gern zu.

akt2016

Letztes Jahr hatte ich ja genäht, deshalb wollte ich dieses Jahr etwas komplett anderes machen. Und stolperte recht schnell über Backmischungen im Glas. Gern wollte ich dabei besondere Zutaten verwenden und habe für das heutige Türchen eine Mischung aus Maismehl, Dinkelmehl, Sesam und Pistazienkrümeln gemacht, damit man kleine Kipferl daraus formen kann. Schmeckt fast gesund, wir haben natürlich zur Probe auch welche gebacken.

advent5

Die Gläser habe ich nicht alle gesammelt, sondern beim Flaschenbauer mit extra weihnachtlichem güldenem Deckel gekauft. Den hübschen Geschenkstempel und die Kugel hatte ich übrigens letztes Jahr im Kalender.

advent51

So ganz ohne nähen ging es dann doch nicht. Ein kleines weihnachtliches Säckchen mit Luftpolsterfolie gefüllt zum sicheren Transport musste dann doch sein.

Herzlichen Dank für die Organisation liebes Goldengelchen! Ich freue mich jeden Tag auf das öffnen der so individuellen überraschenden Türchen und sage mir rückwirkend: das war alle Zeit und Mühe wert.

Artikel
3 Kommentare

Geschenkideen für Kleinkinder

Auch wenn jetzt bald schon der nächste Geburtstag kommt und damit die nächste Geschenkidee, möchte ich euch noch zeigen, was ich der Kleinsten zum 1. Geburtstag genäht habe.

Nämlich ein Fotoalbum aus Stoff. Das kommt auch richtig gut an. Genutzt habe ich diese Anleitung, die auch durchaus gut verständlich ist. Ich fand es trotzdem ganz schön fummelig alles gerade und sauber zu vernähen. Besonders die Auswechselfächer für die Bilder (ja, sie können rausgenommen werden). Für die durchsichtige Folie habe ich übrigens alte Hefthüllen der großen Tochter recycelt, das ging ganz gut.

Vorn kam noch das allerletzte Fitzelchen meines Alltimefavoritestoffes drauf, den ich schon vor fünf Jahren hier vernäht gezeigt habe:

fotoalbum1

Der Grundstoff sind verschiedenfarbige Vichystoffe:

fotoalbum2 fotoalbum3

Und die kleinen Anhänger zum Umklappen habe ich noch ergänzt, das erschien mir einfach praktisch.

Natürlich gab es auch ein Kleid zum Geburtstag (und natürlich mit passendem Stoff zum Namen):

almi geburtstag1

(zur Puppe und zum Puppenwagen ein andermal mehr)

Und noch ein Suchkissen, gefüllt mit dem Granulat aus einem Stillkissen. Man muss aufpassen nicht zuviel davon reinzufüllen, sonst lässt sich nichts mehr finden. Das Granulat ist an sich übrigens keine gute Idee, es lädt sich statisch auf und klebt häufig vorn an der Kunststofffolie fest. Stört die Kleinste allerdings nicht und so versucht sie du von uns gehorteten Fundstücke zu finden:

suchsachen suchsachen3 suchsachen4

Und nun mache ich schon bald an das Geschenk zum zweiten Geburtstag, erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht 🙂

Verlinkt bei Kiddikram.

Artikel
1 Kommentar

Adventskalendertausch – Tür 16

Und da bin ich schon wieder, das ging schnell oder?

Bereits im Sommer fragte mich Denise alias Goldengelchen, ob ich beim diesjährigen Adventskalendertausch dabei sein mag. Ich wollte gern, aber solange ich noch keine Strickjacke draußen tragen musste, hatte ich auch keine Muse, darüber nachzudenken, womit ich denn mein Türchen Nummer 16 füllen mag.

Dann wurde es später, kälter und mir kam die Idee Taschenwärmer zu nähen. Ungewöhnlich früh habe ich also Weihnachtsstoff gekauft und mich bereits Anfang Oktober sehr wichtelig gefühlt.

akt151

Dennoch wurden meine 24 Päckchen natürlich erst am letzten Tag der Frist fertig…typisch vermutlich.

Und nun freue ich mich jeden Tag über meine so individuellen und besonderen Türcheninhalte. Wer mal schauen will, kann hier unter dem Tag #GoldengelchensAKT stöbern. 

Heute habe ich übrigens eine tolle Überraschung von Denise auspacken dürfen, aber ich verrate noch nicht was es war, es kommen ja noch einige Türchen nach mir.

Ich habe lange Streifen genäht…portioniert…

akt152

Mit einem kleinen Stück Webband versehen und per Hotelkissenverschluss geschlossen *

akt153

Und so sehen die Taschenwärmer alle auf einem Haufen aus:

akt154

* das mit dem Verschluss war keine gute Idee, wie ich leider erst merkte, nachdem meine Kinder zum Nikolaus auch zwei Taschenwärmer bekamen (sie schielten schon im Oktober sehr neidisch auf den Stapel). Denn die Kissen gehen zwar rein, ist der Taschenwärmer allerdings ausgelöst und hart bekommt man ihn nicht wieder raus. Die gute Nachricht: man kann den Stoff beruhigt kochen… wir haben es ausprobiert 🙂

Das ist übrigens aus dem Bastelvorhaben von Sonntag geworden…sieht doch toll aus.

perlen

Artikel
5 Kommentare

Das kleine Kind trägt…

…nichts von mir selbstgenähtes, aber ich möchte es trotzdem zeigen. Denn nach Monaten passt endlich der von Steffi zur Geburt geschenkte Body, der ist soooo hübsch. Selbst die kleine Lady schaute beim Anziehen immer wieder an sich runter und fasste den Stoff an – ehrlich wahr! Ich danke also nochmal ganz herzlich und bewundere nach wie vor jeden der Bodies näht.

[Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Sommer in der Schachtel

Ihr wisst, ich bin nicht bei jeder sich bietenden Aktion und Linkliste dabei, deshalb geht sicher auch vieles an mir vorbei 😉

Aber über die Aktion „Sommer in der Schachtel“ bin ich bei Bimbambuki gestolpert und fand es sofort schön. Und deshalb bekomme ich nun drei Monate lang Streichholzschächelchen voller Sommer!

Die ersten Schachteln kamen im Urlaub und ich stelle sie euch sehr gern vor (ja, shame on me, Juli ist schon ein Weilchen her ;-)):

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Weil wir bei Geschenkideen sind

Weihnachten naht, deshalb geht es noch einmal um Geschenke…

Ist allerdings auch so eine Idee, die schon sehr lange brütet. Letztes Jahr gab es nämlich im Dawanda-Adventskalender eine Grafik mit lauter Eulen. Die habe ich mir erstmal nur abgespeichert und so unter der Kategorie „kann man mal Geschenkanhänger daraus machen“ abgespeichert. Da lag sie nun, unausgedruckt (wir haben keinen Farbdrucker) und einfach ignoriert.

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Weihnachtsgeschenk für Oma

Es gibt solche Ideen, die sieht man und denkt, das mach ich auch!

Diese gehört definitiv dazu und wurde gleich an meinem Pinterestboard angepinnt (mittlerweile bin ich ein glühender Pinterestfan). Und als es kürzlich mal wieder so richtig fies dunkel (schon um 15.30 Uhr) war, haben wir uns an die Arbeit gemacht.

Die Kinder haben die Leinwände grundiert, wir haben übrigens 20*20cm benutzt. Die Farben sind selbst zusammengemischt, deshalb ist das Türkis leider auch nicht so strahlend geworden… Dann die Hände eingepinselt und einen Abdruck gemacht. Man sieht schon, manche Kombinationen gingen besser und manche eher schlechter. Aber das macht nichts, ich denke die Oma wird sich riesig freuen über den Händegruß ihrer Enkel.

Wenn wir irgendwann mal „vollständig“ sind, dann möchte ich sowas auch für die Wand 🙂