Artikel
5 Kommentare

Damit niemand weinen muss

Das Tochterkind trennt sich nur ungern von Sachen, äußerst ungern! Deshalb war hier das Geschrei auch groß, als ich ihre Jeans ausmustern wollte.

(Nicht nur dass sie kaputt war, die Hosenbeine waren auch ungefähr 15cm zu kurz ;-))

Damit das Kind nicht so weinen muss, habe ich ihr versprochen daraus etwas Neues zu nähen und das habe ich dann auch getan. Entstanden ist eine kleine Tasche aus ihrer Jeans, das mit der Stickerei vorn hat leider nicht so gut geklappt, aber das Kind ist zufrieden.

Von vorn:

Von hinten etwas verkruschtelt:

Wieder mal eine Jeans gerettet! Was oder wen die Anderen heute so retten seht ihr bei Nina beim Upcyclingdienstag…

5 Kommentare

  1. Liebe Fränzi,
    wie schön, dass Du die kleine Maus damit zu glücklich machen konntest, es wäre aber auch zu schade um die süße Hose gewesen.
    Beste Grüße von Nina und einen entspannten Tag für Dich.

    Antworten

  2. Hach, ich bewundere immer alle, die was recyclen…. mir fehlen dazu eindeutig Talent und/oder Lust 🙂
    Vor einer halben Stunde kam dein großer Umschlag ins Haus geflattert, 1000 Dank!!!! Ich habe mich sehr gefreut, auch über die Extrastoffbeigabe, die natürlich überhaupt nicht nötig getan hätte – aber mir seeeeehr gefällt 🙂 Danke!!

    Antworten

    • Du, ich habe auch eine ganze Schublade mit Sachen aus denen ich noch was machen will 😉 Die habe ich schon ziemlich lange…..

      Und ansonsten hoffe ich du nähst was schönes aus den Eulen und sorry für die lange Zeit!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.