Artikel
4 Kommentare

Die Verbrotherung schreitet voran!

Farbe des Tages: orange

Ich denke, diesmal wird die Hose doch eher einem kleinen zarten Babymädchen entsprechen, auch wenn mein lustiger Mann schon zweifel an der Windelpopokompatibilität hat. Ich bleibe zuversichtlich!

Diesmal habe ich die Hose erstens nach neuem Verfahren (warum hat mir nie, nie, nie einer vorher gesagt, dass man ganz einfach das rechts gekrempelte Hosenbein in das links gekrempelte steckt, um die Schrittnaht zu verschließen? Ich habe mich immer so gequält dabei ;-)) genäht – geht super. Außerdem mal meinen Standardbündchenabschluss durch eine schicke Saumnaht ersetzt und einen Zierstich meiner neuen Nähmaschine genutzt.

So ganz Freunde sind wir ja noch nicht, die kleine Prinzessin (von wegen Bruder, ha!) und ich, aber das wird hoffentlich noch. Zur Verbrotherung habe ich ihr auch mal teures Garn gekauft, das mag sie viiiiel lieber. Da frag ich doch gleich mal, hat jemand Erfahrung mit Butinettegarn? Das ist ja so mittelklassig?

4 Kommentare

  1. Was hast du denn für eine von Brother? *neugierigbin* Das Buttinette-Garn hab ich zwar da, aber noch nicht ausprobiert. Mit meiner Brother hatte ich aber mit noch gar keinem Garn Probleme. Ausser, dass die billigen mehr fusseln und ich öfter reinigen muss, ist bei der Verarbeitung nichts anders.

    Antworten

    • Huhu Frau Mima,
      eine Brother Inno-vis 20. Mit Ikeagarn habe ich totale Probleme, obwohl die 4 Farben eigentlich so meine Standardgebrauchsfarben sind…leider, leider.
      Da reißt sehr oft der Faden, sobald ich einen etwas „ungewöhnlicheren“ Stich nutze.

      Antworten

  2. Die gefällt mir supergut!! Tolle Farbkombi – und übrigens, die Hosenbeine näht man ganz einfach zusammen, indem man ein Hosenbein auf rechts in das andere linke steckt :-)))) (wie hast du das denn sonst gemacht? Da fehlt mir die Phantasie…….. 🙂

    Antworten

    • Hm erstmal beide Hosenbeide halb zugenäht und oben ein ganz bisschen Platz gelassen. Ja und dann eben beide von links an der Schrittnaht zusammengenäht. Was dann eben in der Mitte ein Riesenmist ist, weil es manchmal nicht genau wird und man auch nicht mehr wirklich viel sieht. So zeigte es mir die Frau im Nähladen (die aber selbst zugibt von Sachen eigentlich keine Ahnung zu haben, sondern eher der Interieur-Typ ist :)). So geht es viiiiiel schneller und besser.

      Und danke 🙂 Heute fahren wir zum Baby….mal schauen, ob es nun passt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.