Artikel
4 Kommentare

Ein Jahr, eine Decke – Januar

Nun ist fast ein Jahr um, die Decke tatsächlich in ihren Endzügen und ich zeige euch mal den aktuellen Stand:

Was ist passiert: ich habe die Längszwischenstücke bereits abgesteppt und dann die langen Querstreifen angenäht. Diese werden aber nun erst zusammen mit der Füllung abgesteppt. Was man sehen kann: es sollten nicht Monate zwischen den einzelnen Schritten vergehen….denn offenbar habe ich beim Zusammennähen von Reihe 5 und 6 etwas anders gemacht, sie ist viel kürzer. Die Symmetrie ist hin, als ich an diesen Punkt war, war mir erstmal nach heulen. Aber zwei Reihen weiter hatte ich mich bereits damit abgefunden, das Ganze bekomme ich nun sowieso nicht mehr „repariert“…

Ansonsten sieht das alles erstaunlich „gerade“ aus (auf dem Foto dank noch-nicht-gebügelt nicht so sichtbar), soweit in meinem Wortschatz das Wort gerade eben so gilt.

Wie der Stand der anderen Näher so ist, das könnt ihr bei Steffi sehen! Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt…

4 Kommentare

  1. Deswegen hab ich gleich von Anfang an eine nicht symmetrische Decke geplant! 🙂
    Ich finde aber, deine sieht toll aus, und wenn sie erstmal in Verwendung ist, fällt sowas gar nicht mehr auf!
    LG, Steffi

    Antworten

  2. Sehr hübsch. Ich gebe zu ich habe für so ein schönes Projekt zu wenig Geduld, daher macht mir meine Mama eine Krabbeldecke in Patchwork Optik ;O))

    Antworten

    • Die ist angestellt fürs Babysachen stricken 😀 Meine Decke ist ja nun fast fertig und ich glaube auch nicht, dass ich das nochmal unbedingt machen muss 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.