Artikel
5 Kommentare

Ein Jahr, eine Decke – Stand September

Ich bin froh, dass sich an der Decke was tut, denn langsam wird es abends hier kalt und ich plane bereits einen Einsatz im Spätherbst 😉

Seit Samstag sind nun die Zwischenstücke dazugekommen, in zwei Reihen auch schon ordentlich abgesteppt, der Rest lässt mich gedanklich etwas verzweifeln. Im Oktober sollen dann die langen Querstreifen folgen. Ich sehe jetzt schon, mit Schnurgerade und symmetrisch, das wird nichts. Aber der einfarbige Absatz bringt ein wenig Ordnung ins bunt und das gefällt mir ausgesprochen gut 🙂

Links das sind übrigens meine Klebezettel mit der Reihennummerierung, damit ich nicht durcheinander komme. Irgendwas habe ich mir beim Legen wohl gedacht…

Das Ganze ist eine Idee und Motivationshilfe von Steffi.

5 Kommentare

  1. Hach, mir gefällt die Decke oder Deine bisherigen Vorbereitungen richtig gut. Ich hätte mich selbst vermutlich für ganz andere Farben entschieden, aber so, wie Du es jetzt helft hast, finde ich die Kombination total klasse. Orange ist z.B. gar nicht meine Farbe, aber hier mit den unterschiedlichen Grüntönen ist sie echt toll. Verstehst Du, was ich sagen will…

    Ich bin gespannt aufs Endergebnis! Also weiter so!

    Alles Liebe!

    Antworten

    • Ich verstehe was du sagen willst 🙂 Da es wirklich alles Reststoffe sind (bis auf vielleicht ein/zwei Quadrate), mag ich natürlich die ganzen Stoffe gern und grün und orange sind einfach meine Lieblingsfarben. Schön, wenn man das der Decke dann auch ansieht 🙂

      Danke dir!

      Antworten

  2. Nee, schnurgerade wird das bei mir auch nicht … deswegen habe ich vorausschauend komplett verschiedene Breiten zugeschnitten ;.)

    Dein ordentliches Bunt finde ich super!
    Ich hadere ja noch immer mit mir, wie bunt es bei mir werden darf …

    Sag mal, wie und warum steppst du die Reihen jetzt schon ab? Hab‘ doch keine Ahnung …

    Antworten

    • Stimmt, das wäre auch eine Idee gewesen. Aber eigentlich stört es mich so gar nicht, bisschen schief muss es sogar sein, sonst wäre es auch nicht meine Decke 😉

      Ich steppe von oben nach unten ab, weil ich später nicht mehr da ran komme? Oder habe ich jetzt einen Denkfehler….es kommen ja die Querstreifen dazwischen und die würde ich dann komplett mit Futter und Boden (oder wie auch immer man das nennt bei einer Decke) absteppen. Aber die längsdinger sind dann ja schon verschwunden….

      Antworten

      • Huch! Jetzt erst gelesen …

        Danke für deine Beschreibung. Da hast du natürlich Recht, wenn du alle Nähte absteppen willst. Das werde ich mir wohl sparen und es beim ordentlichen Bügeln der Längsdinger-NZG belassen. *dummdidumm*

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.