Artikel
11 Kommentare

Kleidsames

Das Baby wächst und wächst….meine Sorge, dass die im Vorfeld angeschafften Sachen mehr als ein Jahresvorrat sind, hat sich mittlerweile wieder verflüchtigt. Das Kind geht straff auf die Größe 74 zu und ich sollte wohl endlich mal die bereits lange zugeschnittenen Teile für die Langarmshirts zusammennähen bevor diese bereits Geschichte sind…

Wie auch immer, das Baby brauchte Kleidungsnachschub. Und quasi als Geburtstagsgeschenk an mich selbst habe ich mir Ersatz für den kürzlich verhunzten Jolijou Apfelstoff (der eigentlich „Surprise“ heißt) besorgt und dem Kind zwei Kleidchen genäht.

Einmal mit passendem Innenfutter in rot und einer Tasche (wozu die taugt, haben wir ja hier erst gesehen ;-)).

Das Kleid ist wieder der Schnitt „Home sweet home“ aus der Ottobre 1/2012, allerdings mit der Änderung, das kein Schrägband genutzt wurde, sondern ich das Kleid gewendet und abgesteppt habe. Das ist erstes nicht so fummelig an den doch sehr schmalen Trägern und zweitens nicht so hart. Als Verschluss habe ich erneut Kamsnaps genutzt, langsam habe ich den Dreh heraus und freunde mich mit ihnen an. Und weil das Baby gerade alles annagt und in den Mund steckt, ist mir das lieber – spricht vielleicht auch nicht gerade für meine Knopf-Annäh-Fähigkeiten 😉

Der Schnitt hat sich übrigens sehr bewährt im Gegensatz zu anderen Schnitten. Die Bewegungsfreiheit bleibt, denn der Po ist frei und das Baby klemmt sich nicht selbst fest beim Liegen.

Und auch in der Bauchlage macht das Kleidchen alles mit (Sabberbeweisfoto!):

schuerzenkleid5

Neben dem Apfelstoff für das Apfelmädchen musste dann noch dieser sensationelle Stoff für ein Projekt gekauft werden:

Das Motiv lässt erahnen was mal daraus noch werden soll oder?

Auf jeden Fall ein ganz toller und sehr besonderer Borderprint aus dem Hause Michael Miller („Twilight summer night lights“ by Sarah Jane). Und da das Baby dann doch so klein ist, das ein halber Meter für mehrere Sachen reicht, sprang noch ein ganz schnörkelloses Kleid für sie heraus:

Ich werde mich nicht satt sehen können!

Was andere Selbstnäher so an ihren Kindern bewundern, seht ihr bei Frl. Rohmilch, bei Kiddikram und den Meitlisachen.

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Fräulein Wunderherz Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.