Artikel
7 Kommentare

Mara für das große Mädchen

Nachdem in den letzten Wochen – wenn überhaupt – hier nur die Kleinste benäht wurde, musste nun mal wieder das große Mädchen ausgestattet werden.

Blogsichtungen der letzten Wochen sorgten bei dem Schnittmuster Mara von Marte/Compagnie M. für ein akutes Haben-Will-Gefühl, das Gleiche Gefühl löste dann noch Barbaras Post über Borderprints aus. Eines der genannten Stoffbeispiele landete dann wirklich direkt bei mir, der „Whimsicol“ von Jeni Baker in allerfeinster Baumwollqualität. Ich stehe ja eh gerade auf alle möglichen Grau-Farbe-Kombinationen.

Leider gab es nur noch einen halben Meter in Deutschland, so dass ich beim Schnittmuster ganz schön überlegen musste, damit das tolle Muster dennoch zur Geltung kommen kann. Aber mitsamt dem passenden Stoff aus der Serie Nordika habe ich eine Mara in der 140 (nur minimal vergrößert) genäht mit Flügelärmeln. Paspeln und Schrägband sind in grau, die Knöpfe in farblich abgestimmtem Orange.

Das Nähen ging ganz gut, auch wenn die Bluse natürlich doch etwas länger dauert als so ein Jerseyhängerchen. Allein die ganzen Versäuberungsnähte und das Absteppen von außen und das viele Bügeln…aber ich finde es lohnt sich. Das große Tochterkind übrigens auch!

Seht nun selbst – von vorn:

Im Detail:

Und von hinten. Hier wurde von mir ein Bindeband eingefügt, das meine Tochter doch eine gaaaaanz Schmale ist und es sonst ein wenig breit in der Weite wirkte.

Und ja, es macht richtig Spaß mal wieder mit Baumwolle zu nähen, ich glaube ihr werdet in nächster Zeit noch mehr davon sehen…zumindest ist nicht nur Mara als Schnittmuster von Marte bei mir gelandet 😉

Mit meiner Mara nehme ich am passenden sew-along teil, bis Sonntag abend könnt ihr das auch noch. Außerdem wandert diese wunderbar mädchenhafte Bluse zu den Meitlisachen.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.