Artikel
8 Kommentare

Nähvorhaben – erster Punkt abgehakt

Inspiriert von Goldengelchens to sew – Liste, habe ich auch mal eine Liste mit Nähvorhaben für mich erstellt. Das ist als Übersicht gar nicht so schlecht, weil ich so z.B. diesmal auf dem Stoffmarkt doch deutlich gezielter Stoffe ausgesucht habe und nicht einfach alles-was-schön-ist eingepackt habe 😉

Zuerst das Nützliche:

  • ein neuer Bügelbrettbezug – der Alte ist so hässlich, jedes Mal wenn ich bügele (und das tue ich eigentlich nur im Zusammenhang mit dem Nähen), ärgere ich mich. Wird Zeit das mal zu ändern.
  • Auffangbehälter für die Overlock…würde vielleicht die ein oder andere Staubsaugrunde sparen
  • Nähgewichte nach der Anleitung von Barbara
  • Leseknochen nach folgender Anleitung
  • Mitnehmspiele
  • noch mehr Divided Baskets
  • Minigeldbörsen für das kleine Hin und Her im finanziellen Bereich
  • Nadelkissenkaktus – hier habe ich nun auch direkt Stoff auf dem Stoffmarkt dafür gekauft. Nicht das mein wunderbares Apfelkissen nichts mehr taugt, aber mittlerweilerweile stecken da soviele Nadeln drin, dass man es kaum mehr sieht. Außerdem ein prima Geschenk für nähende Freundinnen, die jetzt mal diskret weglesen 🙂
  • Pyjamamonster nach dieser Anleitung
  • eine Hüfttasche nach dieser Anleitung, die Umhängeversion ist beim Tragen im Tragetuch doch recht unpraktisch

Für unser Babymädchen:

  • Kaftan nach dieser Anleitung
  • Fotoalbum mit Sichtfenstern – auch wenn es noch ein wenig dauern wird bis sie davon einen Nutzen hat, langfristig gesehen möchte ich sowas unbedingt nähen. Vielleicht zum ersten Geburtstag oder so 🙂
  • Wimpelkette mit Namen – die beiden großen Kinder haben ja auch eine!
  • Reissäckchen mit Utensilo dazu – ich sammele schon ewig unistoffe in allen möglichen Farben für dieses Vorhaben. Wird Zeit es mal umzusetzen, damit kann man doch so herrlich spielen.
  • Fühl-Such-Kissen – so ein Kissen, wo man dann kleine Gegenstände erforschen kann.
  • noch mehr Schürzenkleider, die sind so niedlich
  • Quietbook – das hat auch etwas Zeit, aber Ideen habe ich schon genug
  • Stoffmemory – bei Greenfietsen gesehen und total angefixt von der Idee
  • Schlafsack nach dieser Anleitung – die langen Reissverschlüsse sind immerhin schon gekauft, brauche nur noch Füllmaterial
  • Lederpuschen – langsam wird es kalt an den Füssen und die Socken rutschen immer weg. Ich schwanke noch zwischen der klassischen Variante oder der Mädchenvariante.

Für den Mittleren:

  • auch eine Patchworkdecke, die wünscht er sich nun unbedingt nachdem seine Schwestern ja schon bedacht wurden
  • eine etwas schickere Frida aus grauem Leinen
  • Jeans nach einem anderen Schnitt, den ich noch nicht gefunden habe 🙂
  • Stifterolle, damit nicht nur fremde Kinder profitieren – Stifte und Co. liegen auch schon ewig bereit

Für die Große:

  • Louisadress – oft auf anderen Blogs bewundert, nun mag ich mich auch mal daran versuchen
  • noch eine Mara, diesmal mit langen Ärmeln
  • ein paar Lisas für den Winter
  • eine neue Cellotasche, die Lavendeldruckapplikation liegt auch schon eine Weile da und die Stoffkomposition ebenfalls. Der Schnitt wird wohl dieser mit etwas verlängerten Trägern sein, den habe ich nämlich vor ein paar Wochen bei Barbara gewonnen *yeah
  • ebenfalls eine Stifterolle – vielleicht peile ich mal Nikolaus an

Und zuletzt für mich:

  • eine Tunika aus graurotem – bereits gekauftem – Stoff
  • dazu passende graue Leinenhose – liegt auch bereits da der Stoff, nur der Schnitt ist noch unklar
  • ein Wickelkleid, vermutlich aus der Ottobre Woman 5/2013
  • ein Rock in O-Form oder wie soll ich das nennen? Auf jeden Fall keine A-Linienform, die steht mir nicht, sondern eine Form, die unten wieder schmaler wird. Hier suche ich noch nach einem passendem Schnitt. Wobei der Origamirockschnitt schon ewig gekauft ist, vielleicht gebe ich ihm eine Chance.

Ihr merkt an Nähvorhaben mangelt es mir überhaupt und gar nicht. Und damit ich mal irgendwo anfange (und das soll man ja am Besten klein), habe ich mich an die Nähgewichte aus der Kategorie nützliches gemacht. Ging wirklich ganz fix!

Und weil ich noch deutlich größere Quadrate von der Patchworkdecke übrig hatte, gab es auch noch eine elegante Lösung für bzw. gegen zufallende Türen:

Die Liste wandert jetzt auch nach oben als feste Seite und zum Creadienstag.

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.