Artikel
3 Kommentare

Nie wieder Feincord!!!

Wirklich nie, nie, nie wieder…..wer also noch ein Reststück braucht, hinterlasse einen Kommentar. Es hat schon damit angefangen, dass die Nähmaschine den Stoff beim Taschen annähen nicht transportiert hat. Diesmal gleich zwei und vorn, weil dann kann ja nichts schiefgehen, so denkt Frau. Ich habe ein Stück Filz untergelegt, dann ging es einigermaßen. Aber danach hat es die ganze Zeit gefusselt, wir haben zum Glück eine Fusselrolle mit solchen Klebestreifen….entweder muss man sonst wohl im Freien nähen oder den Staubsauger neben sich haben.

Insgesamt ist die Hose (ja schon wieder eine, es soll endlich mal eine „perfekte“ rausspringen) ganz gut geworden, ich habe den Schnitt ein bisschen verändert, so dass es vorn nicht aussieht wie hinten und glatter fällt. Naja ist ja eigentlich kein Schnitt eher ein Entwurf frei nach Fränzi.

Jetzt ist der petrolfarbene Bündchenstoff wirklich alle und ich habe mir fest vorgenommen, das nächste Stück wird nach einem festen Schnittmuster genäht (Ebay bescherte mir ein paar alte Ottobreausgaben, mal schauen was sich da machen lässt). Da liegt dann wenigstens der Fehler bei den Designern 😉 Und morgen gibt es vielleicht die Kissenhüllen, das sollte ja nicht so schwer sein (oder habe ich da schon wieder einen Denkfehler?).

3 Kommentare

  1. schick! aber nicht auf den feincord an sich schimpfen und niemals nie sagen 🙂 was hast du denn für eine nähmaschine? eine mit verstellbarem fußdruck ist da gold wert………
    fusseln tun andere stoffe auch, ich hab tatsächlich immer den staubsauger griffbereit.

    Antworten

    • Verstellbarer Fußdruck?
      Ich glaube nicht….also ich kann doller auf das Pedal treten und dann näht es schneller 😉 Aber das meinst du wohl nicht oder?

      Antworten

  2. nee 🙂
    wenn ich jersey näh z.b. stell ich den fußdruck runter, dann wellt er sich nicht. oder wenn mir so was wie feincord zu sehr rutscht, dann wird er höher gestelllt.
    ich kann aber zusätzlich auch noch mit der fadenspannung arbeiten 🙂
    was hast du denn für ein modell eigentlich?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.