Artikel
4 Kommentare

Frühlingskleidchen

Und schon geht es weiter mit einem Kleid 🙂

Auf der Suche nach dem perfektem Prinzessinnenkleid stolperte ich über den Junebug Dress. Beim Anblick des Fotos war nurmehr ein „Oh“ und „Ah“ zu vernehmen, was für ein süßes Kleid.

In der Größe 2-3 Jahre ist der Schnitt kostenlos, also musste ich ein Kleid nähen. Es bietet sich ein kleingemusterter Stoff an, so dass ich im ersten Versuch auf einen lange liegenden Geburtstagsstoff zurückgriff.

Nachdem ich mich tatsächlich mit 6 Knopflöchern plus dem Annähen der Knöpfe abgemüht habe, habe ich das Kleid letztlich doch verhunzt, weil der Abstand zum Unterteil nicht reichte, um eine Paspel einzusetzen. Ich habe es trotzdem getan. Und das Unterteil wurde auch immer enger von Abtrennen zu Abtrennen, so dass es statt A-linienförmig nur noch I-linienförmig daher kommt. Also nicht zu gebrauchen.

junebug4

Also auf zum zweiten Versuch, der gelang dieses Mal gleich und nun muss ich mich nur noch für eine Knopffarbe entscheiden:

junebug junebug1

Ich tendiere ja fast zu grün, aber noch scheue ich die Knopflocharbeit und hoffe ich vermurkse nicht das schöne Kleid. Meiner fast zweijährigen passt es übrigens perfekt, ich könnte mir vorstellen mit 3 Jahren ist es schon etwas knapp. Aber für 10$ könnt ihr auch das gesamte Schnittmuster kaufen inklusive Puppenversion.

Unten habe ich mit einer Zwillingsnadel gesäumt, das sieht schön ordentlich aus.

junebug3

Und nun viel Spaß beim Nähen, das Kleidchen ist so richtig herrlich frühlingsmäßg. Und der soll ja endlich kommen!

Verlinkt bei den Meitlisachen und Kiddikram.

Artikel
0 Kommentare

Feiertagskleidchen

Und schon wieder hänge ich, denn statt Osterkleidchen zu zeigen, zeige ich euch erstmal noch die Weihnachtsnachlese 😉

Meine Nichte wünschte sich ein Prinzessinnenkleid und weil ich schon so furchtbar viele Schnitte gekauft habe, die ich nie genäht habe, war ich dieses mal auf der Suche nach einem Freebook. Ich weiß die Amerikaner sind da sehr freigiebig und bei Sarah Jane stieß ich dann auch auf einen schönen Schnitt. Den Wee-Wander-Dress. Den Stoff habe ich ja sogar schon vernäht zu einem wunderschönen Schlafsack, der erst die Tage aussortiert wurde…den Schnitt gibt es für 2-6 Jahre, ich würde sagen, er fällt fast größengerecht aus. Wenn ihr im Zweifel seid, nehmt lieber die größere Größe.

Die Suche nach Stoff war auch nicht so einfach, letztlich habe ich mich für cremefarben mit goldenen Ornamenten entschieden und als Unterkleid/Kontraststoff einfarbig creme. Der Schnitt ist an sich relativ einfach zu nähen, auch wenn ich bei den Ärmeln einen Fehler gemacht habe und zwischendurch vergessen habe ein Schnittteil mit einzunähen. So sind sie eben doppelt gepufft.

prinzessin kleid2 kleid3 kleid4

 Zusätzlich habe ich noch ein Bindeband für die Taille genäht, die große Schleife kommt mir doch noch etwas prinzessinnenhafter vor. Hinten wird das Kleid per verdecktem Reissverschluss geschlossen.

Meiner Nichte passt das Kleid wunderbar, dank wintertrübem Wetter gibt es aber nur die dunklen Vorherfotos und keine Tragefotos.

Artikel
1 Kommentar

Ein zwölftel Blick 2015 – Jahresrückblick

Ich weiß, manche haben schon richtig schöne Bilder von 2016 gezeigt. Ich hänge noch ein wenig dem alten Jahr hinterher und zeige erstmal den schneefreien Dezemberblick.

Ihr seht, das Haus ist fast fertig…

dez20162

Und hier die andere Seite:

dez2016

Und dann habe ich noch zwei Gifs gebastelt, da sieht man schön den Jahresverlauf (und beim ersten Bild auch den Baufortschritt):

andersgif zwölftelgif

Die anderen Einblicke findet ihr bei Tabea Heinicker! Danke für die spannenden Einblicke und das interessante Jahr. Eigentlich hatte ich ja schon eine Idee für 2016, aber mich-nicht-stressen ist ja auch ein nettes Vorhaben 🙂

Artikel
2 Kommentare

Ins neue Jahr geplumpst

Es ist immer ein wenig schwer wieder einen Einstieg ins Bloggen zu finden, aber ich halte mich jetzt mal nicht lange mit Entschuldigungen, Begründungen, Erklärungen auf (ok, es würde reichen den Namen unseres recht speziellen dritten Kindes hinzuschreiben ;-)), sondern steige einfach wieder ein.

Das neue Jahr ist da, ich werde noch meinen letzten zwölftel Blick zeigen, auch den Buchüberblick gibt es noch.

Aber ich starte einfach mit meinem letzten Projekt, einem Weihnachtsgeschenk für meinem Mann. Nachdem der erste und einzige Versuch für ihn etwas zu nähen, ja ziemlich in die Hose ging, wurde es langsam Zeit.

Ausgesucht habe ich mir Mr. Klassik, einen recht wandelbaren Pullover für Männer. Und weil ich mir nicht sicher war, wie er so ankommt, habe ich mich für anthrazitfarbenen Sweat mit schwarzen Akzenten entschieden, nicht gerade ein farblicher Hingucker.

Das Ergebnis gefällt mir sehr und ich war sehr aufgeregt, ob und wie der Pullover ankommt und passt…ihn vorher zu vermessen, erschien mir einfach zu auffällig. Deshalb habe ich auf Verdacht die Größe L genäht und die Ärmel verlängert, beides erwies sich als sinnvoll.

Und weil mir der Pullover noch etwas kahl vorkam, hat mir jemand noch die Initialen meines Mannes geplottet, so entstand ein echtes Einzelstück.

pullipulli1

pulli2

pulli1

Der Stoffverbrauch war im Übrigen bei weitem nicht so groß wie angegeben, Sweat liegt in der Regel ja sehr breit.

Es hat auf jeden Fall richtig Spaß gemacht und ein Plotterausdruck in petrol liegt schon bereit, mal sehen wie ich diesen dann etwas farbenfroher kombiniere. Der Pullover wird auf jeden Fall getragen. Auch in der Öffentlichkeit. Was für eine Ehre 🙂

Artikel
1 Kommentar

Adventskalendertausch – Tür 16

Und da bin ich schon wieder, das ging schnell oder?

Bereits im Sommer fragte mich Denise alias Goldengelchen, ob ich beim diesjährigen Adventskalendertausch dabei sein mag. Ich wollte gern, aber solange ich noch keine Strickjacke draußen tragen musste, hatte ich auch keine Muse, darüber nachzudenken, womit ich denn mein Türchen Nummer 16 füllen mag.

Dann wurde es später, kälter und mir kam die Idee Taschenwärmer zu nähen. Ungewöhnlich früh habe ich also Weihnachtsstoff gekauft und mich bereits Anfang Oktober sehr wichtelig gefühlt.

akt151

Dennoch wurden meine 24 Päckchen natürlich erst am letzten Tag der Frist fertig…typisch vermutlich.

Und nun freue ich mich jeden Tag über meine so individuellen und besonderen Türcheninhalte. Wer mal schauen will, kann hier unter dem Tag #GoldengelchensAKT stöbern. 

Heute habe ich übrigens eine tolle Überraschung von Denise auspacken dürfen, aber ich verrate noch nicht was es war, es kommen ja noch einige Türchen nach mir.

Ich habe lange Streifen genäht…portioniert…

akt152

Mit einem kleinen Stück Webband versehen und per Hotelkissenverschluss geschlossen *

akt153

Und so sehen die Taschenwärmer alle auf einem Haufen aus:

akt154

* das mit dem Verschluss war keine gute Idee, wie ich leider erst merkte, nachdem meine Kinder zum Nikolaus auch zwei Taschenwärmer bekamen (sie schielten schon im Oktober sehr neidisch auf den Stapel). Denn die Kissen gehen zwar rein, ist der Taschenwärmer allerdings ausgelöst und hart bekommt man ihn nicht wieder raus. Die gute Nachricht: man kann den Stoff beruhigt kochen… wir haben es ausprobiert 🙂

Das ist übrigens aus dem Bastelvorhaben von Sonntag geworden…sieht doch toll aus.

perlen

Artikel
1 Kommentar

Luciafest

Schon wieder ist viel zu viel Zeit vergangen, aber leider gehöre ich wohl nicht zu den Menschen, die mit jedem Kind mehr noch produktiver werden 🙂

(Wir schielen jetzt alle mal neidisch und unbekannterweise sehr stolz auf Paulines bald erscheinendes Buch. Pauline ist übrigens die hier schon oft erwähnte und vernähte Klimperklein und neuerdings Mutter von Kind 4 und 5.)

Aber wie schon  gesagt, bei mir klappt das nicht.

Unter anderem weil ich mir überlege, was ich wohl in der Projektwoche mit dem wundervollen Namen „Weihnachten mit Astrid Lindgren“ schönes mit den Kindern bastele. Schnell bin ich über den 13. Dezember gestolpert, das Luciafest, welches in Schweden ganz traditionell begangen wird. Und hier spielen die Farben weiß und rot eine große Rolle, kennt man ja schon vom Weihnachtsschmuck bei Ikea.

Deshalb werden wir Anhänger aus Bügelperlen machen:

lucia

Vor allem der Stern sieht doch richtig schick aus 🙂

Wer also noch Baumschmuck und eine Kinderbeschäftigung braucht, geht kinderleicht und sieht sehr schön aus. Die Einzelfarben der Perlen kann man übrigens auch bestellen, wobei das Sortieren natürlich auch für Regentage nützlich sein kann.

Einen schönen dritten Advent wünsche ich euch und bis ganz bald (diesmal aber wirklich!)

Fränzi

Artikel
1 Kommentar

Ein zwölftel Blick – Oktober und November 2015

Ich kriege momentan einfach die Kurve nicht zum regelmäßigen Bloggen, dabei gäbe es doch das ein oder andere zu zeigen 🙂

Aber bevor der Monat endet, möchte ich doch meine zwölftel Blicke zeigen aus dem Oktober und November…diesmal nicht mehr sonnig, sondern eher düster. Das Haus wächst allerdings wie verrückt und bald werden wohl die ersten Menschen einziehen können.

Und obwohl ich gerade nicht so aktiv bin, den Blick für das nächste Jahr habe ich mir schon ausgesucht – verrückt!

Oktober:

IMG_2675 IMG_2676

November:

nove2015 nove2015links

Sowohl die Idee als auch der Sammelplatz für andere Zwölftelblicke stammt von Tabea Heinicker und ihrem Blog.

Artikel
0 Kommentare

So ganz Louboutinmäßig…

…kommen die neuen Lederpuschen des Mittlersten daher.

Wer nichts damit anfangen kann: das Besondere an den Schuhen sind die roten Sohlen 😉

puschen1

Und ja, nach fast fünf Jahren Nähen habe ich mich nun endlich doch an Lederpuschen gewagt. Um mich dann gleich sehr zu ärgern. Denn es ist so easypeasy…vielleicht habe ich auch einfach Glück mit meiner Kombi aus Nähmaschine und Leder, aber es klappt wirklich gut, ganz ohne tricksen.

Hätte ich das mal nur eher getan, aber ich hatte doch immer sehr viel Respekt vor Leder.

Als Schnittmuster habe ich auf ein Klimperkleinsches zurückgegriffen! Pauline ist für mich einfach die Puschenkönigin schlechthin. Sie passen auch in allen bisherigen Varianten wie angegossen.

Für die Kleine sah die erste Version so aus:

puschen

 

Das zweite Paar ist schon in Arbeit – mit stilsicherer Apfelapplikation.

Und nun muss ich wohl erstmal Leder nachbestellen, denn die Große will auch noch Puschen mit einem Fliegenpilz drauf und ich bin auch neugierig geworden, wie sich Puschen eigentlich tragen.

 

Und sonst so?

Ich würde gern mehr bloggen, hier liegen auch viele Fotos im Ordner. Aber momentan kommt dann doch die ein oder andere Decke dazwischen 🙂

minidecki

Der momentane Stand liegt wohl so bei 140 Decken…da muss ich Prioritäten setzen.