Artikel
3 Kommentare

Quietbook – die erste Seite

Zum Geburtstag der Kleinsten soll es ein Quietbook geben. Oft habe ich diese auf anderen Blogs bewundert und mich nicht so recht ran getraut und immer nur Ideen gesammelt.

Jetzt habe ich doch mal angefangen und die erste Seite ist fertig. Da ich kein Buch komplett aus Filz machen möchte, sondern es möglichst lange halten soll, habe ich viele verschiedene Stoffe genutzt und werde nur einen Teil aus Wollfilz machen.

Jeweils zwei Seiten werden dann mittig noch mit Pellon verstärkt und Schrägband gebunden. Die Seiten kommen in einen passenden Ordner und können so beliebig ergänzt werden.Denn einige wunderschöne Ideen sind einfach mit zwei Jahren doch noch nicht so ganz ideal 🙂

Aber etwas rausnehmen und reinstecken ist gerade ein großes Thema und überhaupt kleine Sachen hin und herrräumen. Davon handelt also auch die erste Seite – Garten.

quietbook1

Der kleine Aufnäher vom Maulwurfstoff passt einfach ideal dazu 🙂

3 Kommentare

  1. Dein Quietbook wird bestimmt toll! Ich bin von den Büchern immer wieder fasziniert, habe bisher aber immer die ganze Arbeit, die da drin steckt, gescheut.
    Deine erste Seite ist schon mehr sehr, sehr schön geworden, ich bin jetzt schon auf das Ergebnis gespannt.
    Hast du meine Antwort bzgl. des „Loch nähens“ auf meinem Blog gesehen?
    LG, Denise

    Antworten

  2. Liebe Fränzi,
    das ist wirklich zuckersüß! Ein Quietbook ist ein tolles Geschnek! Meine Mama hat meiner Kleenen auch mal eins gemacht. Da hat sie immer gern mit gespielt. Leider hat sie Fleece statt Filz genommen und einige Sachen haben nicht sooo gut gehalten. Aber aufgehoben wird das tolle Stück trotzdem.
    Bin gerade durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen. Hab gerade mal kurz druchgeklickt und viele tolle Sachen entdeckt!
    Liebe Grüße ausm Pott,
    Sandy

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.