Artikel
1 Kommentar

Sitzkissen

Endlich habe ich meinen wunderschönen Frühlingsstoff vernäht und nun sieht es auch fast so aus, als käme da bald der echte Frühling.

Es wurde nun doch keine Tasche, sondern ein Sitzkissen, frei nach dieser Anleitung:

Mein Kissen ist etwas höher und brauchte deshalb unheimlich viel Füllung…

Leider muss ich zugeben, dass die Nahtzugabe an einer Stelle zu eng war (wegen dem Paspelband) und sich da nun schon ein Loch auftut….da ich theoretisch das gesamte Kissen entfüllen müsste, bleibt es momentan so und ich warte auf eine bessere Idee 😉

1 Kommentar

  1. Das ist ja wirklich eine tolle Idee mit dem selbstgenähten Sitzkissen. Ich habe mir die Anleitung auch angeschaut und mir ein ähnliches Sitzkissen genäht. Das geht ja unheimlich schnell. Mein Kissen ist sogar noch höher und brauchte dementsprechend noch mehr Füllung. Da taten sich auch schon die ersten Probleme auf. Ich fand keinen geeigneten Schaumstoff, der bei der angestrebten Höhe auch ausreichend Halt bot. In der Originalanleitung wird ja Fibefill mit jeweils verschiedenen Härtegraden verwendet. Ich kann jedem nur raten, sich im Zweifelsfall für den etwas härteren Schaumstoff zu entscheiden. Auf jeden Fall sollte man vorher ausreichend Probesitzen. Ich benötigte zum Beispiel mindestens drei verschiedene Schaumstoffe, bis ich mich entschieden habe. Das ist natürlich sehr davon abhängig, mit welche Gewicht das Sitzkissen nachher belastet wird. Ich persönlich bevorzuge ein eher unnachgiebiges Sitzkissen. Ich habe auch den Eindruck, dass der Schaumstoff mit der Zeit etwas mehr nachgibt. Im Zweifelsfall also lieber die etwas härtere Variante wählen. Mit der Nahtzugabe hatte ich ähnliche Probleme, wie hier bereits beschrieben wurde. Das hat meiner Meinung damit zu tun, dass man die Elastizität des gesamten Kissens schlecht einschätzen kann. Vielleicht lohnt sich ein mehrlagiger Aufbau mit verschiedenen Schaumstoffen. Denn ich denke, gekaufte Sitzkissen sind meist mehrlagig aufgebaut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.