Artikel
7 Kommentare

Schulkind

Der Mittlere ist nun seit 5 Wochen ein Schulkind. Das kam zwar nicht sehr überraschend (wir hatten doch fast 7 Jahre Zeit uns darauf vorzubereiten), aber dennoch entstand das Outfit für die Einschulung erst auf den letzten Drücker…

Entschieden habe ich mich für eine Hose nach dem neuen Schnitt von Steffi (alias Fabelwald) „Mix & Moritz“ – dazu gibt es aber bald einen extra Post. Und weil ich es schon damals so schön fand, ein Michelhemd, ebenfalls nach einem Schnitt von Steffi. Das Kind ging also völlig herzekleidisch zur Einschulung.

Wie das so ist, wenn man wenig Zeit hat, versucht man natürlich besonders clever zu sein. Ich wusste ich brauchte das Hemd eine Größe größer, aber war schlichtweg zu faul alles noch einmal auszudrucken und habe den alten ausgeschnittenen Schnitt ein bisschen verbreitert und verlängert. KEINE gute Idee. Macht das bloß nicht. Am Ende stimmte hinten und vorn alles nicht mehr und vor allem war kein Stoff für einen zweiten Kragenversuch da. Deshalb ist dieser jetzt improvisiert und gehört nicht so…(selbstklebendes Klettband rettete das Outfit in letzter Sekunde :)).

michelschule1

michelschule2 michelschule3

Dafür hatte ich für die Schultüte etwas mehr Zeit (und Stoff) eingeplant. Ich wollte gern eine jungstypische Tüte, die aber dennoch nicht zu düster ist und das Motiv des Schulranzens aufgreift – Weltraum.

tüte

Ich bin sehr stolz auf mein Erstlingswerk und habe schon überlegt unter die Zuckertütennäher zu gehen. Den Schnitt habe ich übrigens mit Geschenkpapier erstellt und gemerkt, dass man gar nicht soooo viel Stoff braucht.

Und so sah das Kind nun an seinem wichtigen Tag aus:

zuckertüte2