Artikel
4 Kommentare

Frühlingskleidchen

Und schon geht es weiter mit einem Kleid 🙂

Auf der Suche nach dem perfektem Prinzessinnenkleid stolperte ich über den Junebug Dress. Beim Anblick des Fotos war nurmehr ein „Oh“ und „Ah“ zu vernehmen, was für ein süßes Kleid.

In der Größe 2-3 Jahre ist der Schnitt kostenlos, also musste ich ein Kleid nähen. Es bietet sich ein kleingemusterter Stoff an, so dass ich im ersten Versuch auf einen lange liegenden Geburtstagsstoff zurückgriff.

Nachdem ich mich tatsächlich mit 6 Knopflöchern plus dem Annähen der Knöpfe abgemüht habe, habe ich das Kleid letztlich doch verhunzt, weil der Abstand zum Unterteil nicht reichte, um eine Paspel einzusetzen. Ich habe es trotzdem getan. Und das Unterteil wurde auch immer enger von Abtrennen zu Abtrennen, so dass es statt A-linienförmig nur noch I-linienförmig daher kommt. Also nicht zu gebrauchen.

junebug4

Also auf zum zweiten Versuch, der gelang dieses Mal gleich und nun muss ich mich nur noch für eine Knopffarbe entscheiden:

junebug junebug1

Ich tendiere ja fast zu grün, aber noch scheue ich die Knopflocharbeit und hoffe ich vermurkse nicht das schöne Kleid. Meiner fast zweijährigen passt es übrigens perfekt, ich könnte mir vorstellen mit 3 Jahren ist es schon etwas knapp. Aber für 10$ könnt ihr auch das gesamte Schnittmuster kaufen inklusive Puppenversion.

Unten habe ich mit einer Zwillingsnadel gesäumt, das sieht schön ordentlich aus.

junebug3

Und nun viel Spaß beim Nähen, das Kleidchen ist so richtig herrlich frühlingsmäßg. Und der soll ja endlich kommen!

Verlinkt bei den Meitlisachen und Kiddikram.