Artikel
0 Kommentare

Und was liest du? – Mai und Juni

Zusammengefasst die Liste von Mai und Juni, wobei ich im Juni nur wenig gelesen habe….Baby bewundern war doch wichtiger 🙂 Beim Beschreiben fasse ich mich kurz…

GELESEN IM MAI UND JUNI

Selection Teil 1 + 2 von Kiera Cass: Wieder mal eine dystopische Trilogie, deren Ende leider erst 2015 zu erwarten ist. Neben den futoristischen Elementen eine unterhaltsame Liebesgeschichte auf Teenagerlevel.

Tiger, Tiger von Margaux Fragoso: autobiografischer Roman über eine pädophile „Beziehung“, der ziemlich schockierend und berührend ist.

Das Schneemädchen von Eowyn Ivey: Geschichte im ein Paar im alten Alaska, das sich sehnlichst ein Kind wünschte und eingebunden in sagenhafte Elemente diesen Wunsch erfüllt bekommt.

Die Abenteuer des Joel Spazierer von Michael Köhlmeier: Langer Roman, der sich um einen Menschen dreht, der vom Verfolgten zum Verfolger wird und gespickt mit vielen Lügen und Geschichten sein Leben lebt. Mitunter etwas schwer zu verstehen, da viele Geschehnisse nur angedeutet oder prosaisch umschrieben werden.

Eene, Meene: einer lebt, einer stirbt von M.J.Arlidge: Vielversprechende britische Auftaktstory rund um einen Detective und sein Team. Spannend, überraschend und anrührend, obwohl es ein Thriller ist.

28 Tage lang von David Safier: Obwohl sonst als Autor eherer seichterer Bücher bekannt, hat Herr Safier hier ein sehr berührendes, kurzweiliges und nachdenkliches Buch über den Aufstand im Warschauer Ghetto verfasst.

Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes: Lustiges, wildes und chaotisches Roadmoviebuch mit zwar zu erwartendem Ende, aber dennoch sehr fein zu lesen.

Todesschuss von Karen Rose: Wenn man die vorherigen Werke von ihr nicht kennt, braucht man das Buch wohl nicht zu lesen, da unheimlich viele Personen mitspielen, die man dann weder einordnen kann – noch behält man den Überblick. Auch so fällt es bisweilen sehr schwer angesichts des Tempos der Geschehnisse, die leider immer unwahrscheinlicher und konstruierter wirken…

Dann press doch selber, Frau Dokta! von Josephine Chaos: Ein Buch direkt aus Bloghausen, sehr sehr witzig und als Schwangere zum Totlachen 🙂

Totenschläger von Chris Carter: Solider Thriller – spannend, blutrünstig, mitreißend.

Pubertier von Jan Weiler: Unsere Tochter nähert sich ja auch der geheimnisvollen Pubertät mit riesigen Schritten, deshalb war das Buch sehr unterhaltsam. Was uns da so alles noch erwartet…ich bekomme schon Angst, aber ahne schon: es wird genau so! Bericht eines Vater über seine pubertierende Tochter, zum Teil aus „Versuchsleitersicht“ – köstlich.

__________________________________________________________________________

…und was liest du? Vielleicht gibt es ja doch den ein oder anderen Mitleser (im doppelten Sinne), der Lust darauf hat die Frage zu beantworten, ich würde mich sehr freuen. Egal ob es eine bloße Liste mit Titel und Autor ist oder eine ausführliche Rezension ist, ob ihr Fachbücher konsumiert, Krimis oder Fantasy lest, ihr ein Buch oder 10 lest!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.