Artikel
4 Kommentare

Wenn zwei nähen…

Farbe des Tages: orange

Ein großes Kind hat unbestrittene Vorteile! Man kann es zwar nicht mehr so gut drücken, zum Lachen bringen und durch die Welt schleppen, aber man kann gemeinsam tolle Sachen machen. Wir Zwei haben dank Leihgabe der Oma nun beide eine Nähmaschine zu Hause und gemeinsam genäht.

Dank Kindernähkurs hatte das Tochterkind sich super schnell auf die Maschine eingestellt und wollte eine neue Musikschultasche nähen. Also Stoffe ausgesucht (ich finde die Farbkombi ja sensationell ;-)), zugeschnitten und dann ging es los. Ich habe währenddessen etwas Anderes genäht.

Hier nun die Tasche für das Celloheft (leider ein ganz klein bisschen  zu schmal…aber noch passend):

Und hier meine Werke aus herbstlichen Amerikanerstoff im Mai, aber als Herbstkind bin ich auch bekennender Herbstfan 😉

Links eine kleine Tasche, innen mit Wachstuch (auch orange) gefüttert, rechts eine neue Handyhülle, nachdem meine gekaufte letztens für so toll befunden wurde, dass ich sie spontan weiter verschenken „musste“ 😉

Macht also viel Spaß zusammen zu nähen, das motiviert mich ein wenig. Denn ansonsten herscht hier gerade eine echte Nähflaute. Deshalb bin ich schon wieder nicht bei Steffis Jahresdeckenprojekt dabei (habe mir aber für heute mal etwas Zuschnitt vorgenommen…), hoffe aber der ein oder andere fühlt sich vielleicht noch inspiriert!

4 Kommentare

  1. Ich freu mich auch schon darauf, wenn ich mal sowas mit meinen Kindern machen kann! Mit meiner Tochter, 5, kann ich immerhin schon gut basteln und zeichnen (und Kuchen backen z.B.)….
    Die Cellotasche ist auf jeden Fall toll geworden und sollte sie zu weiteren Werken inspirieren! Ich finde Deine Täschchen aber auch sehr sehr hübsch, der herbstliche Stoff gefällt mir!
    Liebe Grüße, Steffi
    P.S.: Und ja, Ende Juni haben wir sicher schon tolle Deckenstücke 😉

    Antworten

    • Die Zeit vergeht so schnell….Marie hat ja auch mit 8 glaube ich den ersten Kindernähkurs besucht und das ging schon richtig gut. Das mit der Decke…ich hoffe es! Habe mir extra als Motivation schon Vlies gekauft 🙂

      Antworten

  2. Oh, da sind aber schöne Sachen entstanden. Und wenn das bei der Tocher auch schon so gut klappt, sind bestimmt beide motiviert, auch in Zukunft zusammen zu nähen.
    Meine Mutter hat auch immer viel mit uns gebastelt, hat uns auch stricken und häkeln beigebracht. An die Nähmaschine hat sie uns nie so wirklich gelassen, nur unter Aufsicht gerade aus nähen durfte ich (auch als Teenie/Erwachsene). Aber das macht ja keinen Spaß. Somit habe ich mir dann vor ein paar Jahren eine eigene Nähmaschine zu Weihnachten gewünscht. Meine Mutter meinte letztens noch: hätte ich gewusst, dass das so gut klappt bei dir, hättest du auch an meine Nähmaschine gedurft…. 😉
    Die Deckel schicke ich übrigens morgen raus – letzte Woche bin ich da leider nicht zu gekommen.
    Viele Grüße, Goldengelchen

    Antworten

    • Ja, das ist echt super…ich gebe zu, ich bin auch froh, dass das Tochterkind eine eigene Maschine hat, an meine täte ich sie nur ungern lassen. Würde es aber auch machen 🙂 Wegen Deckeln melde ich mich gleich noch mal per Mail.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.